Immobilienkredit Vergleich Österreich


Immobilienkredit Vergleich Österreich
Bewertung

Immobilienkredit

Mit einem Immobilienkredit ermöglichen Sie sich den Traum vom Eigenheim. Durch einen Kreditgeber wird es für viele überhaupt erst möglich, die in der Regel sechsstelligen Eurobeträge als Kaufpreis für eine Immobile zu bewältigen. Denn in der Regel reicht das Eigenkapital nicht aus. Dies wird dann um den Kreditbetrag ergänzt, der über die vereinbarte Laufzeit zuzüglich der anfallenden Zinsen getilgt wird.

Immobilienkredit Rechner für Österreich

Sie möchten gerne eine Immobilie oder eine Eigentumswohnung erwerben und suchen hierfür einen günstigen Immobilienkredit? Mit unserem Immobilienkredit Rechner für Österreich finden Sie diesen.

RECHNER

Was ist ein Immobilienkredit?

Ein Immobilienkredit sorgt für die Finanzierung des Kaufpreises einer Immobilie. In der Regel wird der Kreditbetrag um eine mehr oder weniger große Summe Eigenkapital ergänzt, sodass es keine Vollfinanzierung ist. Aber auch eine vollständige Finanzierung ist unter gewissen Umständen möglich, wenn auch nicht ratsam. Möglich sind bei einem Immobilienkredit verschiedene Formen, z. B. ein Hypothekarkredit als Fixzinskredit oder mit flexiblen Zinsen. Informieren Sie sich vor dem Kauf einer Immobilie über die verschiedenen Formen der Finanzierungsmöglichkeiten und vergleichen Sie verschiedene Vorteile und Nachteile sowie die jeweiligen Konditionen verschiedener Kreditgeber. Oft lohnt es sich, einen Blick über den Tellerrand zu werfen und nicht nur bei der Hausbank nach den Konditionen zu fragen und dann dort den Kreditvertrag zu unterschreiben.

Die Vorteile eines Immobilienkredites

Ganz pauschal ist der große Vorteil eines Immobilienkredites der, dass Sie sich ein Eigenheim leisten können, auch wenn Sie aktuell eigentlich nicht die vollständigen finanziellen Mittel hierfür aufbringen. Nur durch die Aufnahme eines Kredites ist es heute vielen Menschen möglich, überhaupt den Traum von den eigenen vier Wänden zu erfüllen.

Prinzipiell haben die verschiedenen Formen des Immobilienkredites auch unterschiedliche Vor- und Nachteile. Entscheiden Sie sich für einen Festzinskredit, profitieren Sie von maximaler Sicherheit. Denn in diesem Fall werden die Zinsen bereits über die vollständige Laufzeit, meist bis zu 20 Jahre, bei Vertragsschluss fixiert. Dafür lässt sich die Bank diese Planungssicherheit in der Regel mit einem höheren Zinssatz bezahlen. Möchten Sie genau dies nicht, sondern den aktuell bestmöglichen Zinssatz, dann entscheiden Sie sich für einen Immobilienkredit mit flexiblem Zinssatz. Dann gehen Sie aber das Risiko ein, dass die Zinsen und damit auch Ihre monatlichen Raten über die Laufzeit steigen, wenn der marktübliche Zinssatz steigt. Denn der Kreditgeber hat bei einem Immobilienkredit mit flexiblen Zinsen im Rahmen der Vertragsbedingungen die Möglichkeit dazu, diese anzuheben.

Immobilienkredit Vergleich: das sollten Sie beachten

Fragen Sie nicht nur bei Ihrer Hausbank an, sondern vergleichen Sie die Konditionen vieler verschiedener Immobilienkredit-Angebote. Das ist mit unserem Immobilienkredit Vergleich weiter oben auf dieser Seite überhaupt kein Problem. Geben Sie einfach die jeweiligen Daten ein, unter denen Sie einen Immobilienkredit suchen, und vergleichen Sie die Angebote. Achten Sie hierbei natürlich vor allem auf den Zinssatz und die monatliche Rate. Aber auch andere Dinge wie ponälefreie Sonderzahlungen und weitere Faktoren sollten eine Rolle bei der Entscheidung des für Sie besten Angebotes für einen Immobilienkredit spielen.